"Che dolce udire" lässt die glanzvolle Zeit des legendären Frauentrios "Concerto delle Donne" am Renaissancehof des Fürsten Alfonso II in Ferrara wieder aufleben.



Virtuose Madrigale für drei Frauenstimmen und Continuo der frühbarocken Komponisten Luzzaso Luzzaschi, Claudio Monteverdi und Barbara Strozzi unterhalten mit halsbrecherischen Koloraturen, scherzhaften Dialogen und beschwingten Tanzsätzen, und berühren mit inniger Trauer, verzweifelten Gefühlsausbrüchen und tief empfundener Liebe.

Che dolce udire

Musica per il Concerto delle Donne

Lamaraviglia Che dolce 1 3,2Small.jpg

Programme

Ensemble Lamaraviglia

Aktuelle Programme

De tout mon Coeur

Der Genfer Psalter reist durch Europa


Madrigali Veneziani

Heinrich Schütz und seine Lehrer


Amore è Bandito

Arien und Instrumentalmusik aus

Venedigs frühbarocken Salons


Che dolce udire

Musica per il Concerto delle Donne


Far from triumphing Court

John Dowland und seine Zeitgenossen

© 2013 - 2018 Stephanie Boller            Impressum