Lamaraviglia – berührende Klangkunst von der Renaissance bis zum Frühbarock strömt bei diesem Ensemble aus jeder Note und jedem Atemzug. Ob a cappella oder begleitet von der ensembleeigenen Continuo-Gruppe: Lamaraviglia ist ein Garant für exzellente Konzerterlebnisse.


Die Ensemblemitglieder sind allesamt Spezialisten in ihrem Fach, die aus aller Welt gekommen sind, um an den führenden Musikinstituten der Schweiz ausgebildet zu werden, allen voran an der Schola Cantorum Basiliensis. Wer Lamaraviglia vor und hinter der Bühne erlebt hat weiss, hier flirrt eine Menge positiver Energie durch den Raum. Von Schwizerdütsch, Deutsch, Französisch, Brasilianisch, Englisch bis Italienisch – hier treffen Sprachen und Kulturen aufeinander. Die Musiker legen mit ihren individuellen Backgrounds immer wieder neue Facetten offen und transportieren die Musik in ein lebendiges Hier und Jetzt.


Die gemeinsame Schaffenskraft ist von dem Willen geprägt, eine unmittelbare Verbindung zum Publikum aufzubauen – sprachlich, musikalisch, emotional. Die Einen schätzen an Ihren Auftritten die Anknüpfungspunkte einer ausgesuchten Epoche an einem bestimmten Ort. Andere fühlen sich durch einen historischen Bezug inspiriert, bei dem auch der gesellschaftliche Kontext aktiv mit einbezogen wird.


Ein absolutes Novum: Heimatverbunden gestaltet das Ensemble Programme mit einem besonderen Fokus auf die Schweiz. Das Singen in den vier Landessprachen der Schweiz ist für das Ensemble Ehrensache; und ja, auch in Rätoromanisch.


Überdies moderieren sie ihre Programme selbst und treten so mit ihrem Publikum gleich auf mehreren Ebenen in Kontakt.

Portrait

Ensemble Lamaraviglia

Künstlerische Leitung


Stephanie Boller


Sängerinnen und Sänger


Jessica Jans, Sopran

Stephanie Boller, Mezzosopran

Jan Thomer, Altus

Stefan Kahle, Altus

Matthias Deger, Tenor

Ivo Haun, Tenor

Jonas Atwood, Bass

Jedediah Allen, Bass


Instrumentalisten


Petra Schneider, Renaissancelaute

Soma Salat-Zakariás, Gambe

© 2013 - 2018 Stephanie Boller            Impressum